shape1 shape2 shape3

4. Rang

INGPHI hat zusammen mit Ruprecht Architekten am Wettbewerb für den neuen Campus Platztor der Universität St. Gallen teilgenommen.

Das Projekt bietet ein vier- bis fünfstöckiges Gebäude mit kreisförmigen Formen, die eine ondulierte Fassade bilden. Das Projekt gliedert sich um ein zentrales Foyer, das sowohl Stadtplatz mit Quartierplatz verbindet als auch die drei Trakte des Gebäudes verteilt. Die drei Trakten verfügen alle über einen zentralen Hof und erzeugen so eigene Identitäten und Atmosphären.

Das vorgeschlagene Tragwerk besteht aus Betondecken, die punktuell auf Fassaden- und Innenstützen liegen. Die Stützen sind in einem radialen Raster angeordnet und zieht sich fast durch alle Stockwerke. Die Decken werden lokal mit Vorspannung verstärkt, um eine konstante Dicke und die Auskragung des Eingangs zu gewährleisten.

Im Erdgeschoss befindet sich die Aula unter einem Atrium. Die Lasten der Stützen werden durch eine Rippenkuppel abgefangen und umgeleitet. Der Druckring ermöglicht zudem einen Lichteinfall in die Aula.

Das vorgeschlagene Projekt wurde mit dem 4. Rang ausgezeichnet.

Teilen
platztor_01
platztor_02
platztor_03

Erfahren Sie mehr über unsere neueste