shape1 shape2 shape3

Die Fußgängerbrücke entlang der Rue du Commerce in Leysin ermöglicht es Fußgängern, vom Parkplatz aus die Abfahrt der Berneuse-Gondelbahn zu erreichen, indem sie vom Straßenverkehr getrennt werden. Die 1990 errichtete Fußgängerbrücke besteht aus einer mit einer Betonplatte bedeckten Holzfahrbahn und wird auf einem Teil durch Holzsäulen und auf einem anderen Teil durch Schrägseile gestützt, die an zwei Holzmasten hängen.

Das Büro INGPHI wurde von der Gemeinde Leysin beauftragt, eine Inspektion des Bauwerks durchzuführen, aus der sich ein Verstärkungsprojekt ergab. Das stark der Witterung ausgesetzte Holzbauwerk hatte im Laufe der Jahre erhebliche Schäden am Holz und an den Stahlverbindungen erlitten.

Die Herausforderung bestand darin, eine wirksame und schnell umsetzbare Verstärkung zu realisieren. Denn es war zwingend notwendig, das Bauwerk zur Skisaison wieder eröffnen zu können. In einem ersten Schritt wurden die Stahlbetonfundamente verstärkt. Anschließend wurden die Holzbalken an den beschädigten Verbindungen punktuell verstärkt, um das Bauwerk zu sichern und zu versteifen. Die Schrägseile und Verstrebungen wurden nachgespannt.

Mithilfe von Gerüstmodulen wurde eine provisorische Treppe errichtet. Die Arbeiten werden im Frühjahr mit dem Austausch der Geländer und dem Bau einer neuen, endgültigen Treppe fortgesetzt.

Teilen
passerelle_leysin_001
passerelle_leysin_002
passerelle_leysin_003
passerelle_leysin_004

Erfahren Sie mehr über unsere neueste